Der Ritterkeller im Dornspachhaus

Im Gegensatz zum Dornspachhaus, das in seiner jetzigen Form um 1550 von Nicolas von Dornspach erbaut worden war, sind die Kellergewölbe auf denen das Haus errichtet wurde, wesentlich älter.
Eine ganz genaue Datierung ist natürlich nicht mehr möglich, aber man kann davon ausgehen, dass die Keller zwischen 1250 und 1350 errichtet wurden. Sie gehören damit zu den absolut ältesten erhaltenen Bauwerken der Stadt Zittau.

In den darauf folgenden Jarhunderten wurde dieser Keller – wie die meisten großen Keller in Zittau – als Braukeller genutzt (um 1400 erhielt die Stadt das Braurecht) In den letzten 200 – 250 Jahren wurden die Gewölbe als Lager und ganz zum Schluß – bis etwa 1960 - als Kohlenkeller genutzt.
Glücklicherweise hat sich auch in den letzten 100 Jahren bis 1997 niemand gefunden, der das Gebäude und damit auch die Kellergewölbe „kaputtsaniert“ oder gar modernisiert hat. Damit haben wir die glückliche Situation, dass sich unsere Gäste im Ritterkeller in wirklich historischem Gemäuer aufhalten. So wurden z. Bsp. die großen ca. 700 Jahre alten Sandsteinblöcke, die früher beim Bau übrig waren, für den Bau der Schanktheke verwendet.
 
Der streitbare Ritterorden der Johanniter (die Johanniskirche ist in direkter Nachbarschaft) wurde zum Namenspatron für unseren „Ritterkeller“
 

Kontakt:

Tel.: 03583/ 795883
Fax: 03583/ 795886

Wir bitten um Reservierung.

Anfragen

      .:Tip:.

Kontakt | Impressum

Empfohlen von Marco Polo
Empfohlen von Marco Polo

Empfohlen von T
ripadvisor